Projekte

Die Ausstellung began mit dem Thema der Unterdrückung von Tansgenderpersonen in Uganda und den umliegenden Ländern.

Ein weiteres Thema handelte von US-Korporal Todd Nicely der während eines Afghanistaneinsatzes beide Arme und beide Beine verlor und es dennoch schafft ohne große Hilfe anderer seinen Alltag zu bewältigen

Filmprojekte

ANIMATIONSFILM

Erklärvideo "Alleinerziehend & Jobcenter"

Hier geht es zum Film

ANIMATIONSFILM

Erklärvideo "Erstantrag-Jobcenter"

Hier geht es zum Film

IMPRESSIONSFILM - CELLE

Eindrucksfilm

Hier geht es zum Film

IMAGEFILM - Medienwerkstatt

Erklärvideo

Hier geht es zum Film

Storyboard -Imagefilm

Fotostoryboard

Pennyboard Zusammenbau-Tutorial

Teilnehmer-Kurzfilm

Hier geht es zum Film

Grafikprojekte

Der Flyer enthält Bilder von pixabay.com

Corperate Design

Nach dem Corparet Design haben wir unser Logo einen Wiedererkennungswert gegeben. In dem es durch seine Farben und sein Motto hervorsticht.

 

Durch Nutzung von Adobe InDesign und Illustrator entstand das Logo und die dazugehörige Farbkombination in den CMYK-Farben.

T-Shirt - Medienwerkstatt

Textildruck

Für den farblichen Aspekt haben wir die offiziellen Druckfarben CMYK verwendet und haben eigene T-Shirts angefertigt.

 

Für die T-Shirts haben wir das Logo ein bisschen verändert, wodurch es einem jetzt moderner erscheint.

Flyer - Medienwerkstatt

Digital & Print

Für unseren Flyer haben wir uns natürlich an die Gestaltungsregln gehalten und den Flyer mit unserem Logo ausgestattet.

Grafische Bewerbung

Grafik > Digital & Print

Mit InDesign haben wir das Standard Bild der Klassische Bewerbung überarbeitet und ein eignes Design entworfen mit einem individuellen Bewertungssystem für jedermann.

Wandgestaltung

Corporate Design wird malerisch umgesetzt.

Für die Wandgestaltung haben wir unser Corporate Design in Handarbeit noch einmal übertragen.

 

Zudem haben wir unsere bekannten CMYK Farben nebeneinander angeordnet und nicht wie üblich übereinander.

 

Das Motto „[Strg Z] change youre life“ bedeutet aus seinen Fehlern zu lernen, einen Schritt zurück zu machen und noch einmal von erneut zu beginnen..

Fotografieren Üben

Impressions

In der Medienwerkstatt wird man in dem Bereich Film und Fotografie geschult, wie z.B. der Umgang mit der Kamera, das Aufbauen des Filmequipments, die richtigen Einstellung an der Kamera und vieles mehr.

 

Zudem werden hier nicht nur Fotos geschossen und Filme gedreht, sondern auch Videos geschnitten, bearbeitet und sogar Animationsfilme erstellt.

NDR

Norddeutscher Rundfunk Landesfunkhaus Niedersachsen

07.12.2018

Exkursionen

Das Landesfunkhaus Niedersachsen in Hannover ist ein Ensemble von Rundfunkgebäuden des Norddeutschen Rundfunks (NDR) im Bundesland Niedersachsen.

 

Der NDR war der erste öffentliche Großbau nach dem Zweiten Weltkrieg.

Sie besteht heute aus den vier Hauptteilen des Verwaltungsgebäudes, dem Kleinen Sendesaal und der Sendesaal, sowie der Antennenturm.

Das Foyer und der Kleiner Sendesaal sollen zu den „schönsten Raumschöpfungen der 1950er Jahre in der Bundesrepublik Deutschland“ gehören haben.

Wir die Medienwerkstatt wurden nicht nur über die Geschichte des NDR´s geführt, sondern auch durch die verschiedenen Studios.

 

Bild: Niedersachsen 18:00

Es muss richtig ausgeleuchtet werden, die Positionen werden geklärt, damit der Sprecher und der Gast immer am richtigen Fleck stehen.

 

 

Niedersachsen 18:00

Wir hatten die besondere Ehre Einblicke im Radiostudio zu bekommen . Uns wurde gezeigt, wie das Radioprgramm verwaltet wird und was die besonderheiten bei einer Live Talkshow sind.

Hätte man vor 50 Jahren geahnt, wie weit und vorallem wie schnell die Technik sich entwickelt? Wir glauben nicht. Was früher luxus ist, ist heute nur noch Erinnerung.

Was eines der Highlight war, war der riesen große Hörsaal, wo unteranderem Konzerte gespielt werden.

Der Klang und das Ambiente ist unbeschreiblich.

 

Die Tickets zu den Konzerten sind immer sehr schnell ausgebuchT:

LUMIX-Festival

Hochschule Hannover Fakultät III

20.06. - 24.06.2018

Das Lumix Festival fand im Atrium der Hochschule Hannover statt.

Es startete zum ersten mal im Jahr 2008.

Doch das Lumix Festival besteht nicht nur aus den Ausstellungen, auch Vorträge werden von vielen jungen und schon bekannteren Fotografen gehalten.

Der erste Eindruck war spektakulär. Viele Menschen, übersichtliche Aufteilung und viele Stationen für Fotografie und die dazugehörige Technik.

Auch eine interessante Geschichte zeigte eine russische Patchworkfamilie, die aus den Eltern und 13 adoptierten Waisenkindern besteht. Die Kinder wachsen trotz finanzieller Engpässe ohne Existenzängste auf. Trotz einer strengen und disziplinierten Erziehung wachsen sie mit viel Liebe und Zusammenhalt innerhalb der Familie auf.

 

Die beeindruckenste Geschichte gab es in der 4. und letzten Ausstellung. Es handelte sich um die Armut und überlebenskämpfe die durch die Drogengangs im Amazonasgebiet verursacht wurden.

Tod, Gewalt und Prostitution stehen dort an der Tagesordnung.

Die Arbeit hinter der Kamera ist nicht leider nicht immer sichtbar, aber es steckt jede Menge arbeit dahinter.

 

Bild: Niedersachsen Aktuell

In einem extra Raum, wird die Sendung verfolgt. Jeder Mitarbeiter hat seine Aufgabe , vom Kamerawechsel, zum Ton bis hin zur Grafikeinblendung.

Fazinierend waren auch die Ausstellungsstücke früherer Technik. Anhand dieser tollen Erfindungen merkt man erst, wie weit sich die Technik entwickelt hat und was heutzutage alles möglich ist.

Einer der Besucher Wandstücke war sehr interessant zu sehen , wer alles schon dort gewesen ist.

Es wurden Autogrammkarten unterschrieben, Schallplatten und CD´s .

Momentan sachmückt der Saal, ein besonders großen Weihnachtsbaum

Die Idee hinter dem Festival war es jungen Fotografen und Fotojournalisten eine Plattform zu geben um sich einen Namen zu machen.

Zusätzlich gab es eine Ausstellung in der es sich um Homosexuelle, Bisexuelle und Transgenderpersonen handelt, die sich nur durch ihre eigene Persönlichkeit identifizieren und mit ihrem Mut und Selbstvertrauen den Rahmen sprengen.

Motion Cube

Hochschule Hannover Fakultät III

27.04. - 16.05.2018

Die Motion Cube 2018 fand an der Hochschule Hannover statt, wo die dortigen Studenten ihre Projekte präsentieren konnten, in verschiedensten Kategorien des Bereichs Film, Animationen und digitale Medien.

 

Dort fanden tagtäglich diverse Konferenzen bzw. Vorlesungen statt, über das Thema Medien und Film.

Wir konnten 2 dieser Vorlesungen besuchen die zum einen über den Trash-Film „Sky Sharks“ und einer Vorlesung zum Kino-Blockbuster „Black Panther“ gehandelt haben.

Die Projekte der Studenten waren zum Teil auch im Bereich Game-Design, wo sie mit Bearbeitung einer Engine ein eigenes Spiel entwickeln konnten. Diese wiederum auch teils auf Spiele basiert haben.

 

Durch Einsatz von „Sculpy“, einer besonderen Knetmasse, haben die Studenten Figuren modelliert, die sie selbst entworfen und bearbeitet haben. Die Modelle wurden erst mit diversen Computer-Programmen visualisiert, was mehrere Monate gedauert hat um letztendlich mit dem Modellieren anfangen zu können.

Tag der Gesundheit

vom Job Center Celle

Am 14.03.2018 in der Alten Exerzierhalle der Stadt Celle fand der Tag der Gesundheit statt, den wir besucht haben. Dort angekommen befand sich im Eingangsbereich der Halle der Stand vom Jobcenter Celle und der Argentur für Arbeit mit den dortigen Repräsentanten.

(Beispiel 1.)

Das Deutsche Rote Kreuz war ebenfalls dort und hat den Besuchern die Aufgaben die sie vollbringen gezeigt und hat die Inhalte der Ausbildung nähergebracht.

Ebendfalls im Eingangsbereich konnten man sich durch Mitarbeitern einer Bar, gesunde und wohlschmeckende Fruchtcocktails holen die völlig kostenfrei waren.

Neben den Equipment-Ständen verschiedener Firmen gab es auch Stände, die gesunde Varianten von Zuckerwatte und mehr angeboten haben zum testen.

Dort gab es viele medizinische Stände, wie von einem Augenoptiker, einen Fitness Coach und das Rote Deutsche Kreuz.

 

Es wurden dort medizinische Austattung wie z.B. Rollstühle, Krankentragen und Prothesen ausgestellt und vorgeführt

(Beispiel 2.)

Die Halle und die dortigen Stände waren sehr gut besucht durch Schulen, Kurse und anderen Besuchern.

Die Teilnehmer der Medienwerkstatt haben im gemeinschaftlichen Befinden sich die Cocktails genehmigt und nach dem Besuch der Messe eine Pause gemacht.

Dazu gab es auch Besuch von der Youtuberin "Paula Krämer", die für den gesunden Lifestyle steht. Die dort an der Vorführung eines Zumba-Programms ebendfalls teilgenommen hat.

H1-Fernsehen aus Hannover

Hannover

Unser Tag bei dem Fernsehsender H1 fing damit an das wir freundlichst begrüßt wurden und anschließend im Sender herumgeführt wurden.

Die Teilnehmer der Medienwerkstatt wurden in die Kameraführung unterrichtet und die letzten Einstellungen vorgenommen.

Als wir mit der Show angefangen, haben fingen wir an über das Thema "Mobbing" zu sprechen, wobei wir dies in ein Rollenspiel mit Rollenverteilung gepackt haben.

Der Fernsehsender H1 kann von Studenten, Schulen und Bürgern, nach Absprache genutzt werden und mit Erlaubnis dort gesendet werden darf.

Bevor wir die Talkshow angefangen haben, haben wir uns nochmal kurz zusammengesetzt um zu besprechen was wir in der Show bereden werden.

(Beispiel 1.)

(Beispiel 1.)